ANSPRUCH

Die Prämisse wissenschaftlicher Zukunftsforschung lautet: Zukunft ist das, was wir nicht kennen können. Egal, wie viel Sie dafür einsetzen – was kommt, kann Ihnen keine noch so heroische Investition sagen.

 

brain organ with arms and legs weight training

Und was heißt das?

 

Wir teilen die Überzeugung, dass unsere Welt komplexer wird, dass Märkte immer dynamischer werden und wir mit steigender Ungewissheit zu kämpfen haben. Die globale Wirtschaft ist ein vernetztes System. Aber: 1. Wir haben noch nie mit einem System am Tisch gesessen. Etwas verändert haben immer nur Menschen, genauer: Entscheider. Wir begreifen unsere Kunden als Unternehmer im Unternehmen und nehmen – trotz aller „systemischer“ Bedingtheiten – die Akteursperspektive ernst.

 

Und 2.: Wenn Zukunft niemand kennen kann, machen Methoden der Vorhersage keinen Sinn. Daraus ergibt sich unser Anspruch: Antezipation statt Vorhersage. Denn in komplexen, globalen Umfeldern bricht die Prognostik in regelmäßigen Abständen zusammen, Big Data hin oder her.

 

Der Zufall begünstigt nur den vorbereiteten Geist.
Louis Pasteur, Naturwissenschaftler