Kleine Reihe Unternehmenstipps: Purpose und New Work

Was ist „Neues Arbeiten“? Für die meisten wohl so etwas wie mehr Flexibilität, Agilität, Partizipation und – je nach Nähe zu Bergmann (dem Erfinder des Konzepts) – auch Sinn bei der Arbeit. Die humanwissenschaftliche Zukunftsforschung wurzelt in den humanen Wissenschaften (wo sonst), heißt: in der Anthropologie. Neues Arbeiten ist für uns uraltes Arbeiten, nämlich nomadisches. Also kein sesshaftes. Ohne ein „eigenes Häuschen“, man zieht herum, spricht mit der und dem, ist sozial ständig auf Achse und in verschiedenen Räumen, mitunter sogar Unternehmen unterwegs („Mobile Work“).

Jemand, der BWL studiert hat, wird auf diese Idee nicht kommen. Was macht er oder sie? Er nutzt New Work-Tools – und führt Holokratie ein oder Scrum, Working-out-loud, Design Thinking, Kanban-Boards usw., und hat sich von der Fachöffentlichkeit einreden lassen, dass so New Work aussieht bzw. funktioniert. Und – ist das so, funktioniert es? Manchmal ja, manchmal nein. Und woran liegt das „Nein“, warum funktioniert das nicht immer? Weil es sein kann, dass zwar der Raum und die Werkzeuge vorhanden sind, die Beziehungen in der Gruppe zuvor aber nicht neu gestaltet und auf „nomadisch“ umgestellt wurden. Wie stellt man aber eine Gruppe von „sesshaft“ auf „nomadisch“ um?

Kurz mal das Beziehungsmuster wechseln…
Man lässt zuerst einmal die BWL im Schrank, die hilft hier nämlich nicht weiter. Gutes Design und moderne Technik sind keine Garantie für Erfolg. Die modernen „Future Working Spaces“, bunte Bürolandschaften, kreative Inno-Labs mit mitunter sündteurem Mobiliar, sind oft auffallend und kurzweilig, aber auch leer. Aseptisch. Clean. Schlimmstenfallls mit ganz vielen Gummibäumen, Metaplan- und Faltwänden zwischendrin. Beziehungen gibt es hier nicht immer zu besichtigen. Dabei könnten wir einfach auf uns selbst schauen – auf Menschen, nomadische Völker, die alles, was Menschensache ist (Statusspiele, Zuneigung und Abneigung, Tratsch, sich-Wegducken und sich-Reinhängen usw.), mobil bzw. mitnehmbar organisieren müssen. Sie schleppen Zelte mit sich herum und Schätze, die tragbar und sichtbar sind: Goldzähne, großen Schmuck, Ketten, Tierattrappen, Felle usw. Wenn Sie Menschen in ein Großraumbüro mit mobilen Bürotischen verfrachten, kann sich erst einmal niemand in der Gruppe positionieren, in der Hierarchie abheben. Ohne Rang aber keine Bindung. Wie regeln Sie das? Nomaden veranstalten rituell große Feste. Völker aus benachbarten Stämmen kommen von fern dazu, man veranstaltet riesige Gatherings, denn die meiste Lebenszeit über sind alle verstreut, unterwegs, in unterschiedlichen Zusammenhängen (beim Kunden). Was veranstalten Sie? Scrum-Meetings, Digital-Konferenzen, Zoom-Workshops?

Netter Versuch. Diese Dinge sind komplex. Fakt ist, dass unsere Kultur auf die Idee gekommen ist, in der Arbeitswelt mal eben das Bindungsparadigma zu wechseln, Anlass: Digitalisierung. Mutig mutig, da kann man nur alles Gute wünschen. Bloß mit mehr Homeoffice hier und Digital Literacy da wird das schwierig. Wer das alte Paradigma nicht mehr kennengelernt hat (junge Generation) ist klar im Vorteil, der Rest muss halt.

Tipp

Menschen spielen Statusspiele, Beziehungsspiele, Hierarchiespiele, Zu- und Abneigungsspiele, Gerüchteküche, erzählen sich alte lustige Geschichten („Überlieferung“). Sie können das ignorieren („wir sind doch nicht im Kindergarten!“), aber dann sollten sie lieber schleunigst in KI investieren, die braucht so ’was nicht. Wenn Sie sich doch noch mit Homo sapiens herumschlagen wollen, sollten Sie

  • Unterschiede sichtbar machen
  • Menschen jenseits aller Business-Belange zyklisch zueinanderführen
  • sie Selbstführung und Entscheidungsautonomie der Leute stärken
  • als Führungskraft erzählen, berichten, überliefern. Talk talk talk, d.h. Zusammenhänge stiften, Deutung anbieten, zeigen, wie Sie die Sache sehen. Statt informieren, entscheiden, begründen, verkünden.

Es hilft alles nichts: Dann müssen Sie führen.

Next sensgiving: Nächster Tipp. Was wäre ein gutes Zeitregime – mit Blick auf Arbeitszeit- und Zeitmanagement-Belange?

Deep Futures on the way

#C Bedeutung geben

Zum Sensegiving-Blog

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister (europäisch), statistische Auswertung und Widerruf unter Datenschutz. Durch die Anmeldung erklären Sie sich mit der statistischen Erfassung Ihrer Daten einverstanden. Zum Impressum